Regen stoppt Rothenburger Herren 50

Das Spitzeneinzel war an Dramatik kaum zu überbieten. Die Rothenburger Nr. 1, Peter Staudacher verlor nach durchwachsenem Beginn den ersten Satz. Im Anschluss entwickelte sich ein hochklassiges, enges Match. Staudacher kämpfte sich ins Spiel zurück, gewann nach Abwehr eines Matchballs den 2. Satz mit 7:6. Beide Spieler begeisterten durch überlegtes Grundlinienspiel und die Rothenburger Nr.1 triumphierte gegen seinen ebenfalls groß aufspielenden Gegner hauchdünn mit 10:8 im Match-Tiebreak.

An Position 2 zeigte Rainer Brahm eine ausgezeichnete Leistung. Nach sicher gewonnenem ersten Satz, geriet er zunächst mit 2:4 in Rückstand, holte diesen auf und setze sich mit seinem taktisch klugen Spiel, letztendlich souverän im Tiebreak durch.

Stefan Weber an Nr. 3 spielte seine ganze Klasse aus und beherrschte seinen keineswegs schwachen Gegner nach Belieben. Mit platzierten Schlägen schickte er seinen Kontrahenten von links nach rechts und blieb auch unter Druck souverän. Weber fuhr somit einen mehr als deutlichen 6:1, 6:0 Zweisatzsieg ein.

An Nr. 4 hatte Erich Kleinschrot mit seinem starken Gegner zu kämpfen. Trotz tapferer Gegenwehr musste er dem druckvollen Spiel der Gaimersheimer Nr.4 Tribut zollen und verlor in 2 Sätzen.

Axel Zeuleis zeigte bei seinem Saisondebüt an Nr. 5 eine gute Leistung und es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Nach knapp verlorenem ersten Satz mit 4:6, ging auch der 2. Satz verloren. Bei zahlreichen umkämpften Ballwechseln hatte Zeuleis teils unglücklich das Nachsehen.

Die Nr. 6 Michael Mai zeigte eine konzentrierte Leistung und konnte den ersten Saisonsieg einfahren. In einem engen Match mit wenig Aufschlagverlusten setzte er sich nach 6:4 im ersten Satz und 2:4 Rückstand, am Ende im Tiebreak des 2. Satzes durch.

Mit dem Zwischenstand von 4:2 ging es in die Doppelbegegnungen.

Die Doppel wurden aufgrund eines Wolkenbruchs im ersten Satz abgebrochen und werden am 22.8.21 zu Ende gespielt.

Das Spitzendoppel Staudacher/Weber, Doppel Nr. 2, Brahm/ Kleinschrot und das 3er Doppel Zeuleis/ Mai werden dann alles daran setzen die Partie für den TC Rothenburg zu entscheiden.

Einzel:

Peter Staudacher: 3:6; 7:6; 10:8

Rainer Brahm: 6:1; 7:6

Stefan Weber: 6:1, 6:0

Erich Kleinschrot: 1:6; 2:6

Axel Zeuleis: 4:6; 2:6

Michael Mai: 6:4; 7:6