Start der Herren 50 I in der Bezirksliga geglückt – Kantersieg gegen Johannis Nürnberg gelungen!

Bei herrlichen äußeren Bedingungen behielten die Nr. 1, Peter Staudacher und die Nr. 2, Rainer Brahm,
durch ihre Routine die Oberhand und entschieden die Partien jeweils sicher in zwei Sätzen für sich.

An Nr. 3 zeigte Stefan Weber ein imposante Vorstellung und ließ seinem Gegner in zwei Sätzen keine Chance.
Mehr zu kämpfen hatte an Nr. 4 Ronny Mechnich. Nach überlegenem ersten Satz mit 6:0 musste er den Zweiten abgeben.

Im Match-Tiebreak behielt er trotz Verletzung nervenstark die Kontrolle und gewann schließlich 14:12.
Im Spiel an Nr. 5 profitierte Erich Kleinschrot von einem Verletzungshandicap seines Gegners und holte sich den Punkt in

zwei Sätzen.
Diese Serie konnte Uli Schieber an Nr. 6 nicht fortsetzen und unterlag nach ausgeglichenem Spiel in zwei Sätzen.

Mit dem Zwischenergebnis vor den Doppeln war die Partie mit 5:1 für die Gastgeber bereits entschieden.

Die Gäste meldeten sich im Einser-Doppel mit Brahm/Weber verletzt ab und traten nicht an. Das Zweierdoppel mit Staudacher/Kleinschrot führte die Rothenburger Nr. 1, Staudacher, mit seiner überragenden Technik sicher zu einem Zweisatzsieg.
Im Dreierdoppel zeigten sich Schieber/Michael Mai äußerst spiel- und kampfstark, holten sich nach verlorenem ersten Satz

den Zweiten und ließen im Match-Tiebreak mit 10:4 nichts mehr anbrennen.

Zu Buche stand am Ende ein 8:1 Auftaktsieg gegen die fairen Gäste aus dem Nürnberger Norden!

Einzel:

Peter Staudacher: 7:5; 6:3

Rainer Brahm: 6:4; 6:3

Stefan Weber: 6:2; 6:2

Ronny Mechnich: 6:0; 3:6; 14:1

Erich Kleinschrot: 7:5; 6:1

Ulrich Schieber: 3:6, 3:6

Doppel:

Brahm/Weber: 0:0; 0:0 (w.o.)

Staudacher/Kleinschrot: 6:4; 6:3

Schieber/Mai: 3:6; 7:5; 10:4