2. Sieg der Herren gegen ESV Ansbach/Eyb

Zum 2. Winterrundenspiel gegen den ESV Ansbach/Eyb starteten Marque Berger und Werner Graf. 

Marque Berger liess seinem übermotivierten Gegner zu keiner Zeit die Gelegenheit ins Spiel zu kommen, um ihn auch nur in irgendeiner Art und Weise die Show zu stehlen. Er besiegte sein Gegenüber stark und souverän mit 6:0 und 6:0. Werner Graf auf dem Platz daneben präsentierte sich in bester Verfassung und spielte in ungewohnter ruhiger Art und Weise den ersten Satz mit 6:1. Im zweiten Satz spielte sein Gegner sicher weiter und Werner Graf erlaubte sich den ein oder anderen Fehler, den er aber dann in aller Ruhe wieder wett machte und auch den zweiten Satz mit 7:5 für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Durchgang begann Frank Klameth gewohnt nervös und legte diese nach dem 2. Satz ab und siegte klar in 2 Sätzen mit 6:2 und 6:1.

Das letzte Einzel des Tages zog sich wie ein zäher Kaugummi. Stefan Glanz konnte den ersten Satz noch drehen und mit 6:4 für sich entscheiden. Im 2.Satz spielte sein gegenüber ohne Fehler und der Satz ging mit 6:4 nach Ansbach. Im Match-Tiebreak ging es bis zum 8:8 hin und her und am Ende musste sich Glanz dem Ansbacher mit 8:10 geschlagen geben.

Somit ging man mit einem Stand von 3:1 in die Doppel.

Klameth / Berger spielten im 1er Doppel und hatten anfangs leichte Abstimmungsprobleme. Sie sorgten mit einigen Leichtsinnsfehlern für einen ausgeglichenen Satzanfang, der dann aber zum Ende in einen 6:4 und 6:0 Sieg gedreht werden konnte.

Somit war der Spieltag entschieden während Glanz / Schulz auf Platz 2 versuchten den enttäuschenden ersten Satz mit 2:6 abzuhaken.

Der zweite Satz ging dann auch verdient mit 6:4 an die Rothenburger Herren. Den entscheidenden Match-Tiebreak spielten Glanz / Schulz bis zum 10:9 sehr sicher, jedoch mussten sie sich am Ende mit 11:13 geschlagen geben.

Somit konnte man am Ende des Abends einen 4:2 Sieg auf der Rothenburger Seite verbuchen.

Einzel:

Klameth Frank: 6:2; 6:1

Berger Marque: 6:0; 6:0

Glanz Stefan: 6:4; 4:6; 8:10

Graf Werner: 6:1; 7:5

Doppel:

Klameth Frank / Berger Marque: 6:4; 6:0

Glanz Stefan / Schulz Benedikt: 2:6; 6:4; 11:13