Sieg der Herren 30 gegen die Tuspo aus Nürnberg

Auch beim zweiten Heimspiel am vergangenen Samstag gelang den Herren 30 aus Rothenburg ein souveräner Sieg. 

Dabei kam den Tauberstädtern  zugute, dass die gegnerische Mannschaft krankheitsbedingt in Unterzahl zum Spieltag erschien und der Spielstand somit bereits zu Beginn 2:0 lautete.

In der ersten Runde kämpfte sich Christian Stegmaier mit verletzter Schulter durch die Partie, musste sich aber letztendlich seinem konstant spielenden Gegner mit 1:6, 1:6 geschlagen geben.

Auch der an Position zwei spielende Benedikt Schulz war seinem Gegenspieler unterlegen und hatte trotz couragierter Aufholjagd mit 5:7 und 2:6 das Nachsehen.

Lediglich Sebastian Schulz konnte durch Laufstärke und gutem Defensivspiel seinem stark aufschlagenden Gegner Paroli bieten und entschied die Partie mit 6:4, 6:2 für sich.

Andreas Baumann und Frank Klameth konnten anschließend in der zweiten Runde den Sieg für den TC Rothenburg bereits perfekt machen.

Baumann dominierte seinen Gegenspieler fast nach Belieben und konnte durch sein variables Spiel einen deutlichen 6:2 und 6:0 Erfolg feiern.

Auch Frank Klameth wusste einmal mehr die Zuschauer durch sein Können zu begeistern und schlug seinen überforderten Widersacher mit 6:1 und 6:1.

Beim anschließenden Doppel Klameth/Glanz konnten die Rothenburger einen nie gefährdeten Sieg gegen stark aufspielende Nürnberger nach Hause bringen. Spannender gestaltete sich das Doppel Schulz B./Schulz S., die nach verlorenem ersten Satz die Wende schafften und im Match-Tiebreak das letzte Spiel des Tages für sich entschieden.

Einzel:

Frank Klameth: 6:1, 6:1

Benedikt Schulz: 5:7, 2:6

Andreas Baumann: 6:2, 6:0

Sebastian Schulz: 6:4, 6:2

Christian Stegmaier: 1:6, 1:6

Doppel:

Klameth/Glanz: 6:2, 6:2

Schulz B./Schulz S.: 4:6, 6:4, 11:9