Herren 50 verlieren mit 0:6 gegen FC Heilsbronn

Im letzten Spiel vor Weihnachten starteten die Herren 50 mit einigen Veränderungen in der Aufstellung  in den Derby-Klassiker gegen den FC Heilsbronn.

An Position vier verlor Michael Mai nach hartem Kampf gegen den blendend aufgelegten Stefan Rabenstein. Ronny Mechnich an zwei konnte nicht ganz an seine Gala-Vorstellung vom Altenfurt-Spiel anknüpfen und unterlag dem grundsoliden Oliver Kunert.

Im Spitzeneinzel bekam es Rothenburgs Nummer 1 Stefan Weber mit Routinier Stefan Gessler auf Heilsbronner Seite zu tun. In einem sehenswerten Duell zweier Linkshänder hatte Heilsbronns Nummer eins schlussendlich das bessere Ende für sich.

Das Duell an drei traf  Uli Schieber auf das Heilsbronner Urgestein Bernd Ruppert. Gleich zu Beginn des ersten Satzes musste Uli Schieber verletzungsbedingt aufgeben, womit auch diese Partie an die Gäste ging.

In den Doppeln rückte Capitano Andy Mayer ins Team und bildete mit Stefan Weber das Einser Doppel. Obwohl die beiden TCR-Cracks den beiden Heilsbronner Spitzenspielern über weite Strecken Paroli bieten konnten, reichte es am Ende nicht zum Sieg.

Auch die Formation um Ronny Mechnich/Michael Mai hielt das Match lange offen, aber auch Ihnen blieb es verwehrt, den Ehrenpunkt für den TCR zu holen.

EINZEL:

Stefan Weber: 1:6,3:6

Ronny Mechnich: 3:6,4:6

Ulrich Schieber: 1:2 (verletzungsbedingte Aufgabe)

Michael Mai: 3:6,4:6

DOPPEL:

Stefan Weber/Andreas Mayer: 3:6,4:6

Ronny Mechnich/Michael Mai: 2:6,5:7