Herren 50 II siegen im vorletzten Saisonspiel mit 9:0 gegen den FSV Stadeln

Mit einem 9:0 Kantersieg setzte sich die 2. Mannschaft der Herren 50 im Mittelfeld der Tabelle fest. Die Kontrahenten aus Stadeln konnten verletzungsbedingt nur zu viert antreten. Die resultierenden 6 Spiele konnte das Rothenburger Team siegreich gestalten. Die Einzel von Kersten Kaiser und Thilo Hatz gingen glatt über die Bühne. Deutlich länger mussten Martin Kartak und Detlef Krautgartner spielen. Beide erkämpften sich trotz ausgeglichener Ballwechsel in der entscheidenden Phase einen Vorteil. An Position eins reichte es zu einem knappen 7:6 und 7:5 bei Martin Kartak und an Position drei zu einem ebenso knappen 4:6 7:5 10:6 bei Detlef Krautgartner. In den abschließenden Doppeln ließen Kartak/Hatz keine Zweifel aufkommen. Das neuformierte Doppel um Rolf Reich und Wolfgang Lämmerhirt fand nach verlorenem 2. Satz ins Spiel zurück und entschied den 3. Satz im Supertiebreak mit 10:6 für die Rothenburger Mannschaft.

Mit je 2 Siegen und Niederlagen aus 4 Spielen blickt die Mannschaft bereits auf das entscheidende  5. und letzte Saisonspiel am 20. Juli beim ASV Wilhelmsdorf voraus.